Raise Salone - Hilfe für Sierra Leone e.V.


Projekt Manays

 

Wir unterstützen die Manays Primary School in der nördlichern Provinz Port Loko. Das kleine Dorf ist von der Hauptstadt Freetown fast eine Tagesreise entfernt. Hier leben die meisten Einwohner nur durch Ackerbau und können sich die Schulgebühr von 0,80€ pro Quartal nicht leisten.

DSC08106  DSC08102

2010 haben wir mit dem Abriss und sofortigem Neubau der Schule begonnen. 2014 ist unser Schmuckstück nun endlich fertiggestellt. Gemalert, neu möbliert und mit einem Schulgarten versehen haben wir gemeinsam ein Lern- und Lehrumfeld für die nun 150 Schüler der 6 Klassenstufen geschaffen.

In den regelmäßig stattfindenden Dorfkonferenzen konnten wir eine Anwesenheitspflicht der Schüler durchsetzen. Im Gegenzug hat sich unser Verein vorerst für 10 Jahre verpflichtet die Schulgebühren von 80 Cent pro Schüler pro Quartal durch die finanzielle Übernahme der Lehrergehälter abzuschaffen.

Dafür benötigen wir pro Term (alle 4 Monate) einen Etat von € 650,00 (Le 6.540.000)

Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

  • Direktor  Osman Kamara:                                       Le  880.000 ~ € 40,50/Monat
  • 1. Lehrer Alusine Bangura:                                     Le 600.000  ~ € 27,50/Monat
  • 2. Lehrerin Jariatu Conteh:                                    Le 600.000 ~ € 27,50/Monat
  • 3. Lehrer Musa Sesay:                                              Le 600.00 ~ € 27,50/Monat
  • Koordinator Isheka Noah Sesay:                          Le 680.000 ~ € 31,25/Monat
  • Transportkosten:                                                       Le 180.000 ~ € 33,00 alle 4 Monate

 

2010: 

Im Januar 2010 haben die Bauarbeiten begonnen! Völlig schockiert über den morschen und baufälligen Zustand der Schule, die jeden Moment einstürzen konnte, konnten wir es alle kaum erwarten den Worten endlich Taten folgen zu lassen.

101_0667

101_0733

101_0860

Innerhalb eines Tages wurde mit Hilfe des ganzen Dorfes die Schule abgerissen und ein Provisorium für die anwesenden Schüler hergerichtet.

Bereits am nächsten Tag wurden die ersten Wände hochgezogen.

 

 2009:

Es fehlt an Schulbüchern, Heften, Stiften und vielem mehr. Die Beschaffung ist finanziell, als auch durch die fehlende Infrastruktur kaum möglich. Zumeist müssen die ca. 136 Schüler der 6 Klassenstufen gleichzeitig und von nur einem Lehrer unterrichtet werden.

Manays - die-schule

Bisher haben wir über 50 Kinder zur Schule geschickt, Schulmaterialien und den Stoff für Schuluniformenestellt. Von dem Geld konnte sich die Schule einen weiteren Lehrer leisten. Auf Grund von schweren Regenfällen ist die Schule nun einsturzgefährdet und bietet den Kindern kaum noch Schutz vor der Witterung, wodurch der Unterricht während der langen Regenzeit nur selten stattfinden kann.

Manays - ein-teil-der-schuelerschaft

Hier planen wir den Neubau der Schule. Das Gehalt der Lehrer wird von uns bezahlt, sodass die Schulgebühr für die Kinder entfällt. Im Gegenzug dafür konnten wir in einer Dorfkonferenz die Schulpflicht für alle in der Umgebung lebenden Kinder einführen.

Manays - dorfkonferenz